Warum zum Notar?

Der Gang zum Notar ist für viele Angelegenheiten (Grundstücksgeschäfte, Ehe- und Erbverträge, Gründung von Kapitalgesellschaften) gesetzlich vorgeschrieben, in vielen anderen Bereichen möglich und sinnvoll.

Der Notar ist unparteiischer Berater aller Beteiligten; er berät über die rechtlich sinnvollen Möglichkeiten, wie das von den Beteiligten Gewollte erreicht werden kann und wie Risiken vermieden werden können. Die Regelungsmöglichkeiten gerade im Familien- und Erbrecht sind fast unbegrenzt, dem juristischen Laien aber kaum bekannt. Gerade hier gilt, was auch insgesamt für die notarielle Tätigkeit gilt: Eine frühzeitige Regelung aufgrund qualifizierter Beratung erspart den Beteiligten oder deren Nachfolgern Probleme, Zerwürfnisse und damit oft genug auch aufwendige Auseinandersetzungen mit hohen Kosten und Risiken.